Lieber das kleinste Licht anzünden als über die Finsternis zu klagen.

(aus China)
Küche
Die Mitarbeiterinnen des Küchenteams sorgen für eine vollwertige, abwechslungsreiche und vielfältige Kost. Da der Kalorienbedarf aufgrund geringerer körperlicher Aktivität mit zunehmendem Alter sinkt, müssen in weniger Nahrung ausreichend Nährstoffe, Vitamine und Mineralien vorhanden sein. Das Angebot der Küche umfasst 4 Mahlzeiten:



Frühstück ab 08:15 Uhr

Zwischenmahlzeit

Mittag ab 12:00 Uhr

Kaffee ab 14:30 Uhr

Abendbrot ab 18:00 Uhr



Um dem qualitativen Anspruch an das Speisenangebot gerecht werden zu können, arbeiten die Mitarbeiter im Schichtsystem, nach einem von der Küchenleitung erstelltem Dienstplan.

Entsprechend den Vorgaben aus dem Pflegebereich für ihre Bewohner werden Vollkost, Schonkost und Diabetikerkost täglich angeboten. Individuelle Essenswünsche von Bewohnern werden soweit als möglich mit berücksichtigt. Für eine kleine Zwischenmahlzeit der Bewohner stehen jedem Wohnbereich Vollmilch, Buttermilch, Joghurt und ein Obstkorb zum individuellen Verzehr zur Verfügung.

In unserer Einrichtung leben viele Bewohner, die erhebliche Kau- und Schluckbeschwerden haben. Daher ist es unerlässlich, diesen Bewohnern ihre Speisen in pürierter Form anzubieten. Die reichliche Verwendung von frischem Obst und Gemüse versteht sich von selbst. Besonderes Augenmerk legen wir auf ein ausreichend abwechslungsreiches Angebot an Getränken. Kostenlos stehen Mineralwasser und Tee ständig zur Verfügung. Zum Mittagessen reichen wir ein Glas Saft/Brause.

Für die Zubereitung der Lebensmittel wählen wir schonende Garmachungsmethoden und achten darauf, dass die fertigen Mahlzeiten den altersbedingten Vorstellungen entsprechen. Das Speisenangebot wird täglich mit frischen Kräutern aufgewertet.

Die Feiertage im Jahreskreis werden als Höhepunkte gestaltet. Bei einem Glas Wein in gemütlicher Atmosphäre schmeckt es allen noch mal so gut.

Die Mahlzeiten nehmen unsere Bewohner in den Begegnungszonen bzw. in ihrem Zimmer ein. Die Begegnungszonen sollen dabei nicht nur ein Ort des Essens, sondern auch ein Ort der Begegnung und der Kultur sein.

Um Essenswünsche und auch Kritik anzubringen, treffen sich regelmäßig Mitglieder des Heimbeirates mit der Küchenleitung. Vorschläge und Meinungen sollen dabei aufgegriffen und über deren Realisierung beraten werden. In den Leiterbesprechungen des Hauses ist die Leitung der Küche fest integriert. Das Essen ist eines der wichtigsten Gesprächsthemen im Heim. Es wird als soziales Ereignis, als "Sache, von der unsere Bewohner etwas verstehen, bei der sie mitreden können", gewertet.